Bauverfahren, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBau-ver-fah-ren
Wortzerlegungbauen1Verfahren, ↗BauVerfahren
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Bautechnik
Beispiel:
neue Bauverfahren entwickeln, einführen, anwenden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei handele es sich unter anderem um eine weitere Vereinfachung der Bauverfahren.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.2003
In der Wirre dieses Bauverfahrens sind einige Züge besonders charakteristisch.
Köhler, Wolfgang: Intelligenzprüfungen an Menschenaffen, Berlin: Springer 1963 [1917], S. 100
Da fällt es schwer, die üblichen Begründungen mit Preissteigerungen und schwer kalkulierbaren Bauverfahren als alleiniger Ursache zu glauben.
Die Zeit, 07.03.2011, Nr. 10
Ziegelbau ist auch heute noch neben den Montagebauweisen eines der gebräuchlichsten Bauverfahren.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 172
Sie widmet sich Bauverfahren, die Pflanzen und Pflanzenteile als lebende Baustoffe verwenden und mit künstlichen Materialien kombinieren.
o. A. [bck.]: Ingenieurbiologie. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Zitationshilfe
„Bauverfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauverfahren>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauverein
Bauverbot
Bauunternehmung
Bauunternehmer
Bauunternehmen
Bauvertrag
Bauverwaltung
Bauvolumen
Bauvorhaben
Bauvorschrift