Bauwillige, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Bauwilligen · Nominativ Plural: Bauwillige(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Bauwilligen, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Bauwillige.
WorttrennungBau-wil-li-ge
Grundformbauwillig

Typische Verbindungen zu ›Bauwillige‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauwillige‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bauwillige‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bauwillige sollten jetzt handeln, da die Zinsen mittelfristig wieder steigen dürften.
Bild, 03.11.2003
Nachhaltig erleichtert sei die Situation nur für Bauwillige in den neuen Ländern.
Süddeutsche Zeitung, 02.09.1995
Das hat sich längst in der Umgebung herumgesprochen und zu einer erhöhten Nachfrage von Bauwilligen geführt.
Der Tagesspiegel, 16.04.2001
Daher dürften nicht einfach Bauwillige aus dieser Förderung ausgeschlossen werden.
Die Welt, 05.12.2002
Hoffentlich wird sie auch von möglichst vielen Bauwilligen wirklich beherzigt.
Die Zeit, 27.02.1961, Nr. 09
Zitationshilfe
„Bauwillige“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauwillige>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bauwillig
Bauwich
Bauwesen
Bauwert
Bauwerker
Bauwirtschaft
bauwürdig
Bauwut
Bauxerl
Bauxit