Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bauwut, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bau-wut
Wortzerlegung bauen1 -wut, Bau -wut
eWDG

Bedeutung

übertriebener Baueifer
Beispiele:
eine wahre Bauwut setzte ein, griff um sich
Selbst ihre wilde Bauwut […] hat ihren Reichtum nicht merklich angeknabbert [ Feuchtw.Jüd. Krieg225]

Verwendungsbeispiele für ›Bauwut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine vor Ort eingesetzte Bauwut treibt die Preise in die Höhe. [Die Welt, 01.03.2006]
Das war wohl ratsam angesichts der Bauwut, die erfasst hatte. [Der Tagesspiegel, 18.12.2002]
Doch die Bauern, die von der Bauwut betroffen sind, wehren sich. [Die Zeit, 26.07.2010, Nr. 30]
Erst dann trat das volle Ausmaß der manischen Bauwut zutage. [Die Zeit, 16.12.1999, Nr. 51]
Trotz der warnenden Beispiele ließ sich die deutsche Bauwut bislang nicht zähmen. [Die Zeit, 27.04.1973, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Bauwut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauwut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauwirtschaft
Bauwillige
Bauwich
Bauwesen
Bauwert
Bauxerl
Bauxit
Bauzaun
Bauzeichner
Bauzeichnerin