Bayer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBay-er (computergeneriert)
formal verwandt mitBayern
Wortbildung mit ›Bayer‹ als Erstglied: ↗bayerisch · ↗bayrisch

Thesaurus

Synonymgruppe
Bayer  ●  ↗Bajuware  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

1-Sieg Bundesliga Bundesligaspiel Champions League Champions-League-Spiel Dortmunder Duell Gastspiel Heimspiel Hesse LB Nordrhein-Westfale Pokal Preuße Rückstand Saison Schwabe Sieg Spiel Tor Trainingslager Treffer Vorsprung Wechsel ausziehen besiegen gebürtig jagen ärgern übermächtig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bayer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er glaubte an sein Volk, er glaubte an seine Bayern.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 232
Aber ihre Basis war nicht Frankreich, sondern das mit ihnen verbündete Bayern.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 3967
Gebaut wurde die Bayern für eine Besatzung von 280 Mann.
o. A. [so.]: Zerstörer Bayern. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Wissenschaftler der Bayer AG ließen 1933 den ersten anwendbaren Lichtschutzfilter patentieren.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 66
Der Württemberger, der Bayer, der Schweizer ist stärker mit der guten, künstlerischen Tradition verwachsen.
Schalcher, Traugott: Die Reklame der Straße, Wien: C. Barth 1927, S. 61
Zitationshilfe
„Bayer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bayer>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baxterianismus
Bauzustand
Bauzuschuß
Bauzone
bauzen
bayerisch
Bayern
bayrisch
Bayrischkraut
Bazar