Bazooka, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBa-zoo-ka
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

tragbares Gerät zum Abschießen von Raketen kleinen Kalibers, das meist von zwei Mann bedient wird

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Panzerabwehrrohr · ↗Panzerbüchse · ↗Panzerfaust  ●  Bazooka  engl. · ↗Ofenrohr  ugs., fig.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Bazooka‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bazooka‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bazooka‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine olympische Bazooka hätte ich gern einmal aus der Nähe betrachtet.
Süddeutsche Zeitung, 08.08.2000
Schnell begriff er, wie man Bazookas abfeuert und Granaten wirft.
Der Tagesspiegel, 11.12.2002
Und ein Soldat läuft los mit einem Teil dieser Bazooka, schafft einige Meter und wird getroffen.
Die Zeit, 08.08.1980, Nr. 33
Die Bazooka ist eine rückstoßfreie Panzerabwehrwaffe mit einer "Kampfreichweite" bis zu rund 250 Metern.
o. A. [ty-, -]: Bazooka. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
In einem Anwesen in Riad waren unter anderem 93 Raketen vom Typ Bazooka beschlagnahmt worden.
Die Welt, 29.09.2003
Zitationshilfe
„Bazooka“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bazooka>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bazillus
Bazillenträger
Bazillenspore
Bazillenschleuder
bazillengeschwängert
BCG-Schutzimpfung
BDSG
be-
beabsichtigen
Beabsichtigung