Beamtenbund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBe-am-ten-bund (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Organisation, die die Interessen der Beamten vertritt

Typische Verbindungen zu ›Beamtenbund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beamtenbund‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beamtenbund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Deutsche Beamtenbund fordert entsprechende Verbesserungen nun auch für Beamte.
Die Zeit, 13.12.2013 (online)
Vom Deutschen Beamtenbund weht der Regierung schon heftiger Wind entgegen.
Bild, 07.06.2001
In Magdeburg berät der Deutsche Beamtenbund über Fragen der Neuordnung der Beamtenbesoldung.
o. A.: 1927. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 23094
Die Interessenvertretung der Mitglieder nimmt sie für die Beamten über den Deutschen Beamtenbund und für die Angestellten und Arbeiter über die Gemeinschaft tariffähiger Verbände wahr.
o. A. [Bar.]: Deutsche Steuer-Gewerkschaft. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Zu dem SPD-Kreis gehören ferner Repräsentanten des Beamtenbundes, der Bank für Gemeinwirtschaft, der "Neuen Heimat", der Volksfürsorge und der Konsumgenossenschaften.
o. A. [thi.]: SPD-Gewerkschaftsrat. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Zitationshilfe
„Beamtenbund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beamtenbund>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beamtenbestechung
Beamtenbesoldung
Beamtenbeleidigung
Beamtenapparat
Beamtenanwärter
Beamtenbürokratie
Beamtenbutter
Beamtendasein
Beamtendeutsch
Beamtenehre