Beamtenbund, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Be-am-ten-bund
Wortzerlegung Beamte Bund1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Organisation, die die Interessen der Beamten vertritt

Typische Verbindungen zu ›Beamtenbund‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beamtenbund‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beamtenbund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Deutsche Beamtenbund fordert entsprechende Verbesserungen nun auch für Beamte. [Die Zeit, 13.12.2013 (online)]
Der Deutsche Beamtenbund wird sich das noch gründlich überlegen müssen. [Die Zeit, 06.04.1990, Nr. 15]
Wütend ließ Berger seine verhinderte Rede im Organ des Beamtenbundes abdrucken. [Die Zeit, 20.06.1975, Nr. 26]
Es wäre zuviel erwartet, hier auf eine Initiative des Beamtenbundes zu hoffen. [Die Zeit, 01.10.1965, Nr. 40]
Die Wahrung der Beamtenrechte fordert der Deutsche Beamtenbund von der Nationalversammlung. [o. A.: 1919. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 256]
Zitationshilfe
„Beamtenbund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beamtenbund>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beamtenbestechung
Beamtenbesoldung
Beamtenbeleidigung
Beamtenapparat
Beamtenanwärter
Beamtenbutter
Beamtenbürokratie
Beamtendasein
Beamtendeutsch
Beamtenehre