Beamtengehalt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache [bəˈʔamtəngəˌhalt]
Worttrennung Be-am-ten-ge-halt
Wortzerlegung BeamteGehalt2

Typische Verbindungen zu ›Beamtengehalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beamtengehalt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beamtengehalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit unseren Zöllen bezahlen wir Alterspensionen und Beamtengehälter und was weiß ich, was noch alles!
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 264
Die Beamtengehälter, die Fürsorgeleistungen und die übrigen Sozialleistungen liegen durch Gesetz fest.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 947
Erhöhte Ausgaben fielen vor allem bei den Beamtengehältern an, die vom 1. April des kommenden Jahres an geringfügig steigen sollen.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.1999
Überraschend haben sich das Management der Post und die Gewerkschaft Ver. di auf eine deutliche Erhöhung der Beamtengehälter geeinigt.
Die Welt, 22.08.2005
Die Reichsregierung verfügt durch Notverordnung die Auszahlung der Beamtengehälter in 2 Monatsraten.
o. A.: 1931. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 8210
Zitationshilfe
„Beamtengehalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beamtengehalt>, abgerufen am 19.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beamtenfamilie
Beamtenethos
Beamtenehre
Beamtendeutsch
Beamtendasein
Beamtengesetz
Beamtengewerkschaft
beamtenhaft
Beamtenheer
Beamtenhierarchie