Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beamtenkörper, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beamtenkörpers · Nominativ Plural: Beamtenkörper
Aussprache 
Worttrennung Be-am-ten-kör-per
Wortzerlegung Beamte Körper
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Beamtenapparat

Typische Verbindungen zu ›Beamtenkörper‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beamtenkörper‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beamtenkörper‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist in erster Linie berufen, die Reform des Beamtenkörpers selbst herbeizuführen. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1927]
Er reinigte den Beamtenkörper und schuf sich Helfer für sein schweres Werk. [Die Zeit, 06.11.1952, Nr. 45]
Der Ausbau der islamischen Abteilung war unter der Leitung von Professor Sarre, der sie freiwillig übernahm, ohne unserem Beamtenkörper beizutreten, in den besten Händen. [Bode, Wilhelm von: Mein Leben, 2 Bde. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 2251]
Auf Grund eines Paragraphen 25, Absatz III, wurde er als "unwürdig" aus dem Beamtenkörper ausgeschieden. [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Der Kreis der Gäste wurde weiter gezogen und immer weiter, die Bankwelt fand sich ein, die ganze Kaufmannschaft, der Beamtenkörper der staatlichen und städtischen Verwaltung. [Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 333]
Zitationshilfe
„Beamtenkörper“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beamtenk%C3%B6rper>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beamtenkorps
Beamtenkaste
Beamtenkarriere
Beamtenideologie
Beamtenidealismus
Beamtenlaufbahn
Beamtenmiene
Beamtenpension
Beamtenrecht
Beamtenschaft