Beamtenrecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBe-am-ten-recht
WortzerlegungBeamteRecht
Wortbildung mit ›Beamtenrecht‹ als Erstglied: ↗beamtenrechtlich
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gesamtheit der Gesetze, die die Rechtsverhältnisse der Beamten regeln

Typische Verbindungen zu ›Beamtenrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beamtenrecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beamtenrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jedenfalls waren sie kein Zeichen für eine grundlegende Reform des Beamtenrechts.
Der Tagesspiegel, 10.01.2000
Ohne großes öffentliches Echo kommt derzeit auch die Reform des Beamtenrechts in den parlamentarischen Beratungen voran.
Süddeutsche Zeitung, 15.04.1996
Es wurde ein modernes Beamtenrecht geschaffen, die Beamten erhielten statt Sporteln jetzt wirkliches Gehalt.
Koeniger, A. M. u. Feine, H. E.: Kurie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 23166
Wohl aber bestehen für die Beamten nach dem Beamtenrecht gewisse gesetzliche Schranken.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 473
In den grundsätzlichen Bestimmungen nimmt der Bundesangestellten-Tarifvertrag auf das Beamtenrecht Bezug.
o. A. [Bar.]: BAT. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Zitationshilfe
„Beamtenrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beamtenrecht>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beamtenpension
Beamtenmiene
Beamtenlaufbahn
Beamtenkorps
Beamtenkörper
beamtenrechtlich
Beamtenschaft
Beamtenschicht
Beamtenseele
Beamtensilo