Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beamtenversicherung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beamtenversicherung · Nominativ Plural: Beamtenversicherungen
Worttrennung Be-am-ten-ver-si-che-rung
Wortzerlegung Beamte Versicherung

Typische Verbindungen zu ›Beamtenversicherung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beamtenversicherung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beamtenversicherung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sonst verlöre man „überdurchschnittlich gute Risiken, die dann in reine Beamtenversicherungen abwandern“ würden, ließen die großen Unternehmen der Branche wissen. [Die Zeit, 21.08.1970, Nr. 34]
Fondsanbieter wie die Bayerische Beamtenversicherung bieten daher umfangreiche Absicherungen an. [Die Zeit, 24.01.1997, Nr. 5]
Knapp 300000 Euro hat ein Sachbearbeiter der Bayerischen Beamtenversicherung in Neuperlach veruntreut. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.2002]
Mehrheitsaktionär der NAK ist die Holding AG der Bayerischen Beamtenversicherung (BBV). [Süddeutsche Zeitung, 08.03.1996]
Die übernommenen Anteile lagen bisher bei der Deutsche Beamtenversicherung Holding AG (DBV), Wiesbaden. [Süddeutsche Zeitung, 08.06.1994]
Zitationshilfe
„Beamtenversicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beamtenversicherung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beamtenverhältnis
Beamtentum
Beamtentrott
Beamtentochter
Beamtenstreik
Beamtenversorgung
Beamtenwesen
Beamtenwillkür
Beamtenzopf
Beamtin