Beamtenwesen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBe-am-ten-we-sen
WortzerlegungBeamte-wesen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gesamtheit der Einrichtungen u. Vorgänge, die mit dem Beamtentum zusammenhängen

Verwendungsbeispiele für ›Beamtenwesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Recht fragen sie, wozu Lehrer Beamte sein müssen, mit Recht wollen sie die wuchernde Pflanze des Beamtenwesens kräftig zurückschneiden.
Süddeutsche Zeitung, 09.12.2003
Alles wäre halb so schlimm, funktionierte das Beamtenwesen wie die Rentenversicherung.
Die Zeit, 14.08.2007, Nr. 33
Nur mit langem Atem freilich kann das Beamtenwesen allmählich reduziert werden.
Die Zeit, 10.01.1997, Nr. 3
Die Pläne bringen Flexibilisierung und Wettbewerb ins Beamtenwesen, das sich gegen beides bisher erfolgreich gewehrt hat.
Der Tagesspiegel, 01.11.2002
Dagegen werden sich am Umbau des verkrusteten Brüsseler Beamtenwesens, an dem der Reformkommissar Neil Kinnock unter Hochdruck arbeitet, auch spätere Kommissionen noch die Zähne ausbeißen.
Die Welt, 02.11.2001
Zitationshilfe
„Beamtenwesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beamtenwesen>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beamtenversorgung
Beamtenversicherung
Beamtenverhältnis
Beamtentum
Beamtentrott
Beamtenwillkür
Beamtenzopf
beamtet
Beamtin
beangaben