Beantragung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-an-tra-gung (computergeneriert)
Wortzerlegungbeantragen-ung

Typische Verbindungen zu ›Beantragung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beantragung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beantragung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es hapere meist schon bei der Beantragung eines Kredits zur Finanzierung der Innovation.
Süddeutsche Zeitung, 04.06.2004
Bei der Beantragung der Bürgschaft ist Bonn offensichtlich getäuscht worden.
Die Zeit, 26.04.1991, Nr. 18
Ich weiß, daß wir anläßlich der Beantragung der Zeugen diesen Punkt eingehend besprochen haben.
o. A.: Dreiundneunzigster Tag. Donnerstag, 28. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16228
Zur Beantragung des Eheaufgebotes sollen in der Regel beide Verlobte erscheinen.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 391
Voraussetzung für die Beantragung eines Visums für eine private Reise ist eine schriftliche Einladung aus dem Nachbarstaat.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - T. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21246
Zitationshilfe
„Beantragung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beantragung>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beantragen
Beanstandung
beanständen
Beanspruchung
beanspruchen
beantwortbar
beantworten
Beantworter
Beantwortung
Beantwortungsfrist