Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bearbeiterin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bearbeiterin · Nominativ Plural: Bearbeiterinnen
Aussprache 
Worttrennung Be-ar-bei-te-rin
Wortzerlegung Bearbeiter -in1
Wortbildung  mit ›Bearbeiterin‹ als Letztglied: Sachbearbeiterin

Verwendungsbeispiele für ›Bearbeiterin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bestimmt hat die Bearbeiterin hinter dem Schreibtisch Kenntnis darüber, wo ich lebe, wann ich das letztemal Steuern bezahlt habe. [Süddeutsche Zeitung, 02.01.1999]
Zwar sieht die für den Fall zuständige Bearbeiterin dem Vernehmen nach einen hinreichenden Tatverdacht und drängt auf Ermittlungen. [Der Tagesspiegel, 29.07.2003]
Nach Recherchen sieht die für den Fall zuständige Bearbeiterin einen hinreichenden Tatverdacht und drängt auf Ermittlungen. [Der Tagesspiegel, 29.07.2003]
Die Bearbeiterin erzählte der Frau die grausige Wahrheit und riet ihr, die Akte gemeinsam mit Verwandten zu Hause zu lesen. [Die Zeit, 24.06.1996, Nr. 26]
Die Bearbeiterin des ersten NFA‑Bandes Andrea Hopp teilt dessen Wortlaut im knappen, aber nützlichen Apparat der Edition mit. [Die Welt, 10.02.2004]
Zitationshilfe
„Bearbeiterin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bearbeiterin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bearbeiter
Beantwortungsfrist
Beantwortung
Beantworter
Beantragung
Bearbeitung
Bearbeitungsdauer
Bearbeitungsfrist
Bearbeitungsgebühr
Bearbeitungsgeschwindigkeit