Beatgeneration, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBeat-ge-ne-ra-ti-on
WortzerlegungBeatGeneration
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gruppe amerikanischer, eng der Jazzszene verbundener Schriftsteller, die in den Jahren 1956 bis 1960 literarische Bedeutung gewann und in deren Schaffen ein bestimmtes, besonders durch eine radikale Ablehnung alles Bürgerlichen gekennzeichnetes Lebensgefühl Ausdruck fand

Verwendungsbeispiele für ›Beatgeneration‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anfang der sechziger Jahre begann ihn Amerikas Beatgeneration zu entdecken.
Die Zeit, 21.07.1967, Nr. 29
In jene letzten Jahre fallen Kerouacs rufschädigende rassistische und antisemitische Ausfälle, die dem gerade wieder erwachten Interesse an der Beatgeneration womöglich den Spaß verderben könnten.
Die Zeit, 02.07.2012, Nr. 27
Auch Palmer Eldritch war einst ein kleines Kultbuch der Beatgeneration, und John Lennon war versessen drauf, es zu verfilmen.
Süddeutsche Zeitung, 16.04.1997
Stilbildend für das Genre „Männerroman“ könnte man die Autoren der Beatgeneration, aber auch Hemingway nennen.
Der Tagesspiegel, 11.07.2004
Zitationshilfe
„Beatgeneration“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beatgeneration>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beaten
Beatband
Beat
bearish
Beargwöhnung
Beatgruppe
Beatifikation
beatifizieren
Beatle
Beatlemähne