Beatmungsplatz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beatmungsplatzes · Nominativ Plural: Beatmungsplätze
Aussprache [bəˈʔaːtmʊŋsˌplaʦ]
Worttrennung Be-at-mungs-platz
Wortzerlegung BeatmungPlatz
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Bett in einem Krankenhaus, für das ein Beatmungsgerät zur Verfügung steht
Beispiele:
Im Falle einer Pandemie würden die Krankenhäuser rasch überbeansprucht sein und Beatmungsplätze knapp werden. [Der Standard, 12.03.2006]
Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv‑ und Notfallmedizin (DIVI), das Robert Koch‑Institut (RKI) und die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) schalten heute gemeinsam das DIVI Intensivregister frei – eine Website, über die freie Beatmungsplätze in allen Kliniken Deutschlands registriert und abgefragt werden können. [Website zur deutschlandweiten Abfrage freier Beatmungsplätze startet heute, 17.03.2020, aufgerufen am 24.03.2020]
1260 Krankenhäuser haben auf ihrer Intensivstation mindestens einen Beatmungsplatz. [Die Welt, 04.09.2018]
[…]Die Frau musste dringend in ein Krankenhaus zur Behandlung eingeliefert werden, um beatmet zu werden[…] Da das stürmische Wetter einen Transport der Patientin per Hubschrauber unmöglich machte, suchte der Notarzt telefonisch nach einem Beatmungsplatz in einem der Krankenhäuser in der Region. [Südkurier, 10.02.2016]
Heute klagen die Mitarbeiter besonders über die unzureichenden Beatmungsplatze für ältere Kinder. Die Klinik selbst hat nur acht solche Betten. [Berliner Zeitung, 15.09.1990]
Zitationshilfe
„Beatmungsplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beatmungsplatz>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beatmungsmaske
Beatmungsmaschine
Beatmungsgerät
Beatmungsanlage
Beatmung
Beatmungsstörung
Beatmungstherapie
Beatmungszentrum
Beatmusik
Beatnik