Bebauungsvorschlag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bebauungsvorschlag(e)s · Nominativ Plural: Bebauungsvorschläge
WorttrennungBe-bau-ungs-vor-schlag
WortzerlegungBebauung1Vorschlag

Verwendungsbeispiele für ›Bebauungsvorschlag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem kündigte Swoboda für dieses Jahr eine Ausstellung mit allen bisherigen Bebauungsvorschlägen für den Schlossplatz an.
Die Welt, 27.01.2001
Doch zeigt sich der Bebauungsvorschlag, den das "Planungsleitbild Innenstadt" 1993 für den Bereich entwickelt hatte, blind für das Potenzial dieses außergewöhnlichen Raums.
Die Zeit, 13.11.2000, Nr. 46
Die Lokalbaukommission zeigte sich gewillt, auf den Bebauungsvorschlag Ben Davids einzugehen, auf der Fläche drei Mehrfamilienwohnhäuser zu errichten.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.1995
Der damalige Bundesverkehrsminister Kurt Gscheidle verweigerte dem Bahnhof seine Genehmigung, die Bahn war gezwungen, einen neuen Bebauungsvorschlag zu erarbeiten.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.1997
Zitationshilfe
„Bebauungsvorschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bebauungsvorschlag>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bebauungsplanverfahren
Bebauungsplan
Bebauungsgebiet
Bebauung
Bebauer
bebbern
Bébé
beben
Bebengebiet
Bebenherd