Becherglas, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBe-cher-glas
WortzerlegungBecherGlas1
eWDG, 1967

Bedeutung

becherförmiges Trinkglas
Chemie becherförmiges, feuerfestes Glasgefäß (mit Tülle)
Beispiele:
ein Becherglas für Versuche
in Bechergläsern Lösungen kochen

Thesaurus

Synonymgruppe
Becherglas · ↗Glas · ↗Wasserglas
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Becherglas · ↗Pokal

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kernfusion

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Becherglas‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sollte aber in Ordnung gehen, das Becherglas nach dem neunten Tropfen zu wechseln.
Die Zeit, 23.07.2013, Nr. 30
Zieht man per Maus den Behälter mit der starken Säure auf das vorbereitete Becherglas, so wird sie mit akustischer Untermalung eingefüllt.
C't, 1997, Nr. 4
Gundel brachte den Krug mit Kola, dazu Gläser, feuerfeste Bechergläser aus Professor Holts Labor.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 337
Zu ihnen zählen überwiegend Bechergläser verschiedener Form sowie Flaschen, Trinkschalen und Trinkhörner, wie sie auch in der römischen Zeit bereits bekannt waren.
Schade, Günter: Deutsches Glas, Leipzig: Koehler & Amelang 1968, S. 9
Kochs besetzte drei Bechergläser, die je ein Liter Wasser enthielten, mit einem, zwei und drei Blutegeln und setzte sie der Winterkälte aus.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 440
Zitationshilfe
„Becherglas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Becherglas>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Becherfuß
Becherfrucht
becherförmig
Becherblume
Becher
Becherhalter
Becherklang
bechern
Becherpilz
Becherwerk