Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Beckengürtel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beckengürtels · Nominativ Plural: Beckengürtel
Worttrennung Be-cken-gür-tel
Wortzerlegung Becken Gürtel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Verbindung von Knochen bei den Wirbeltieren, der die Wirbelsäule mit den hinteren Gliedmaßen verbindet

Typische Verbindungen zu ›Beckengürtel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beckengürtel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beckengürtel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von jeher, sagt Panfilov, bedeute ein muskulöser Beckengürtel eine höhere Zeugungskraft. [Der Tagesspiegel, 13.04.2000]
Andere Unterschiede betreffen den Bau des Beckengürtels oder der vorderen Gliedmaße. [Die Zeit, 14.01.2011 (online)]
Die Krankheit beginnt gewöhnlich in den ersten drei Lebensjahren am Beckengürtel und schreitet nach oben und unten fort. [Die Zeit, 16.09.1966, Nr. 38]
Da sieht man sofort, daß vorn der Schultergürtel und hinten der Beckengürtel aus denselben Hauptstücken zusammengesetzt ist wie bei den übrigen »Vierfüßern«. [Haeckel, Ernst: Die Welträtsel, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1899], S. 34367]
An die Wirbelsäule schließt sich das Skelett der vorderen und hinteren Gliedmaßen an, meist durch Vermittlung eines Schulter‑ und Beckengürtels. [Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 144]
Zitationshilfe
„Beckengürtel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beckeng%C3%BCrtel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beckengurt
Beckenendlage
Beckenbruch
Beckenboden
Becken
Beckenhaube
Beckenhöhle
Beckenknochen
Beckenkreisen
Beckenmuskel