Beckenhöhle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-cken-höh-le
WortzerlegungBeckenHöhle
eWDG, 1967

Bedeutung

Innenraum des menschlichen und tierischen Beckens

Verwendungsbeispiele für ›Beckenhöhle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Lendenwirbel bilden die hintere Wand der Bauchhöhle, die Beckenknochen umschließen die Beckenhöhle.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 16
Die Lendenwirbel bilden die hintere Wand der Bauchhöhle, die Beckenknochen umschließen die Beckenhöhle.
Körting, Georg Friedrich: Unterrichtsbuch für die weibliche freiwillige Krankenpflege, Berlin: Mittler 1913 [1907], S. 16
Zitationshilfe
„Beckenhöhle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beckenh%C3%B6hle>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beckenhaube
Beckengürtel
Beckengurt
beckenförmig
Beckenendlage
Beckenknochen
Beckenkreisen
Beckenmuskel
Beckenorgan
Beckenrand