Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Beckenorgan, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Beckenorgan(e)s · Nominativ Plural: Beckenorgane
Aussprache 
Worttrennung Be-cken-or-gan
Wortzerlegung Becken Organ
eWDG

Bedeutung

Organ, das in der Beckenhöhle liegt

Verwendungsbeispiele für ›Beckenorgan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wegen der Steigerung der Durchblutung der Beckenorgane kommt ihm eine periodenfördernde Wirkung zu. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 289]
Die übergeordneten Zentren für die Regulation der Beckenorgane liegen in der Brücke des Hirnstammes. [Jänig, Wilfrid u. Bräunig, Peter: Vegetatives Nervensystem bei Vertebraten und Invertebraten. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 222]
So ist die Haut der Füße, der Unterschenkel und des Unterleibs den kleinen Beckenorganen, Keimdrüsen und Gebärmutter, Nierensystem mit Blase und dem Dickdarm zugeordnet. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 158]
Bei Erkrankungen der Beckenorgane und bei Verstopfung empfiehlt er Bleibeklystiere mit radiaktivem Wasser. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1911]
Die Thure‑Brandt‑Massage, die gegen Unterleibssenkungen und Verlagerungen der Gebärmutter, Blutstauungen, mangelhafte Durchblutung in den Beckenorganen durchgeführt wird, erfordert genaue Kenntnisse. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 90]
Zitationshilfe
„Beckenorgan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beckenorgan>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beckenmuskel
Beckenkreisen
Beckenknochen
Beckenhöhle
Beckenhaube
Beckenrand
Beckenregion
Beckenschläger
Beckenverengung
Beckmesser