Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bedürfnisanstalt, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bedürfnisanstalt · Nominativ Plural: Bedürfnisanstalten
Aussprache 
Worttrennung Be-dürf-nis-an-stalt
Wortzerlegung Bedürfnis Anstalt
eWDG

Bedeutung

papierdeutsch öffentliche Toilette

Thesaurus

Synonymgruppe
Toilettenanlage · WC-Anlage  ●  Bedürfnisanstalt  Amtsdeutsch, veraltend · öffentliche Toilette  Hauptform · öffentliches WC  Hauptform
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Bedürfnisanstalt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bedürfnisanstalt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bedürfnisanstalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und welche heute alte Frau wollte glaubhaft von einer blauen, unterirdischen Bedürfnisanstalt für Männer ihrer Zeit Kunde tun? [Der Tagesspiegel, 16.02.2002]
Vielleicht liegt es zum Teil daran, dass ich bei Öffentlichkeit immer an Bedürfnisanstalt denken muss. [Süddeutsche Zeitung, 22.05.2001]
Er selbst hat sein Büro ebenfalls in einer ausgedienten Bedürfnisanstalt. [Die Zeit, 07.10.2002, Nr. 40]
Wie wir heute aus der österreichischen Volkspartei hören, sollen wir nun eher in einer Bedürfnisanstalt als in der Kirche spielen. [Die Zeit, 07.08.1987, Nr. 33]
Im Pachtvertrag musste er sich verpflichten, eine öffentliche Bedürfnisanstalt nebenan zu errichten. [Bild, 12.07.2000]
Zitationshilfe
„Bedürfnisanstalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bed%C3%BCrfnisanstalt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bedürfnis
Bedächtigkeit
Beduinenzelt
Beduine
Bedrückung
Bedürfnisbefriedigung
Bedürfnislage
Bedürfnislosigkeit
Bedürfnisstruktur
Bedürftige