Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bedürfnisstruktur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bedürfnisstruktur · Nominativ Plural: Bedürfnisstrukturen
Worttrennung Be-dürf-nis-struk-tur
Wortzerlegung Bedürfnis Struktur

Verwendungsbeispiele für ›Bedürfnisstruktur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei haben sie jedoch keineswegs einfach ihre Vorlieben gewechselt, vielmehr hat sich die Bedürfnisstruktur erweitert. [Süddeutsche Zeitung, 08.04.1999]
Das bedeutet, einen Kunden richtig einschätzen zu können, seine Bedürfnisstruktur und das Anspruchsniveau. [Der Tagesspiegel, 19.05.2002]
Alle mußten sie ihre Wirtschaften umbauen, den Unternehmen helfen, sich auf veränderte Wettbewerbsbedingungen, auf neue Technologien und veränderte Bedürfnisstrukturen auszurichten. [Der Tagesspiegel, 15.02.1998]
Die Gestaltung unserer Wohngebiete hat sehr aufmerksam und flexibel auf die Entwicklung der Bedürfnisstrukturen und auf prognostizierte Veränderungen des Wohnverhaltens einzugehen. [Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 237]
Wenn allerdings Meinungsforschung vornehmlich dazu verwendet wird, Bedürfnisstrukturen der Bevölkerung zu erheben, nach denen dann Parteiprogramme entworfen werden, wird Politik kurzgeschlossen. [Die Zeit, 01.10.1976, Nr. 41]
Zitationshilfe
„Bedürfnisstruktur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bed%C3%BCrfnisstruktur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bedürfnislosigkeit
Bedürfnislage
Bedürfnisbefriedigung
Bedürfnisanstalt
Bedürfnis
Bedürftige
Bedürftigkeit
Beefalo
Beefeater
Beefsteak