Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bedarfsgut, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bedarfsgut(e)s · Nominativ Plural: Bedarfsgüter
Aussprache 
Worttrennung Be-darfs-gut
Wortzerlegung Bedarf Gut2
Wortbildung  mit ›Bedarfsgut‹ als Erstglied: Bedarfsgüterindustrie · Bedarfsgüterproduktion

Verwendungsbeispiele für ›Bedarfsgut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vorgesehen ist in erster Linie die Entwicklung der Schwerindustrie, während die Herstellung von Bedarfsgütern wieder zurückgestellt worden ist. [Die Zeit, 06.01.1947, Nr. 01]
Der Wiederaufstieg der Produktion von Bedarfsgütern ist in der Sowjetzone erfolgreich. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1947]]
Nicht minder wichtig ist die Sicherstellung der Ernährung und schließlich die Erzeugung lebensnotwendiger Bedarfsgüter. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1942]]
Aber im Grunde genommen gibt die Chemie sowohl Produktionsmittel als auch Bedarfsgüter. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1964]]
Am dringendsten benötigt würden Nahrungsmittel, Heizmaterial, Kochgeschirr und ähnliche Bedarfsgüter – aber immer häufiger auch psychosoziale Unterstützung. [Die Zeit, 02.03.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Bedarfsgut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bedarfsgut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bedarfsgemeinschaft
Bedarfsgegenstand
Bedarfsforschung
Bedarfsfall
Bedarfserzeugung
Bedarfsgüterindustrie
Bedarfsgüterproduktion
Bedarfshalt
Bedarfshaltestelle
Bedarfslage