Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bedeutungseinheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bedeutungseinheit · Nominativ Plural: Bedeutungseinheiten
Worttrennung Be-deu-tungs-ein-heit
Wortzerlegung Bedeutung Einheit

Typische Verbindungen zu ›Bedeutungseinheit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bedeutungseinheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bedeutungseinheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das gleiche Schicksal ereilt naturgemäß die sprachlichen Bezeichnungen der Bedeutungseinheiten. [Klages, Ludwig: Der Geist als Widersacher der Seele, 3. Band, Teil 1: Die Lehre von der Wirklichkeit der Bilder, Leipzig: Barth 1932, S. 6126]
Durch die verordneten Änderungen werden zahlreiche Wörter aus der Schriftsprache eliminiert, Bedeutungseinheiten zerstört, grammatische Beziehungen geändert. [Süddeutsche Zeitung, 11.09.1997]
Auch die wiederholte Replikation der schriftlich stabilisierten Bedeutungseinheiten aus Poppers Philosophie braucht ihre Anlässe. [Süddeutsche Zeitung, 27.07.2002]
Die primären Gegebenheiten, auf die die Deutung der geschichtlichen Gegenstände zurückgeht, sind nicht Daten des Experiments und der Messung, sondern Bedeutungseinheiten. [Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode, Tübingen: Mohr 1960, S. 54]
Als Phonempoesie hat Bert Papenfuß seine Technik bezeichnet, aus dem Wurzelwerk kleinster Bedeutungseinheiten, dem Phonem, Sprache freisinnig wuchern zu lassen zwischen Wort und Wortsinn. [Süddeutsche Zeitung, 07.12.1994]
Zitationshilfe
„Bedeutungseinheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bedeutungseinheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bedeutungsebene
Bedeutungsdimension
Bedeutungsaspekt
Bedeutungsanalyse
Bedeutung
Bedeutungselement
Bedeutungsentleerung
Bedeutungsentlehnung
Bedeutungsentwicklung
Bedeutungserweiterung