Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bedeutungsträger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bedeutungsträgers · Nominativ Plural: Bedeutungsträger
Aussprache 
Worttrennung Be-deu-tungs-trä-ger
Wortzerlegung Bedeutung Träger

Verwendungsbeispiele für ›Bedeutungsträger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Beton ist also kein Bedeutungsträger, er versinnbildlicht nicht eine bestimmte Idee? [Die Zeit, 05.11.2001, Nr. 45]
Möbel sind Bedeutungsträger, sie sagen genauso wie die Kleidung etwas über den Besitzer aus. [Süddeutsche Zeitung, 21.04.1998]
Unter dem nichtssagenden Titel "Architektur als Bedeutungsträger" – denn hätte es je eine bedeutungslose Architektur gegeben? [Der Tagesspiegel, 20.06.1999]
Nur in der Kunst, in der Literatur oder im Film ist die Nacht unverändert ein wichtiger Bedeutungsträger. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.2003]
Und sogar Volkswagen verkauft seine Autos längst als kunstvolle Bedeutungsträger. [Die Zeit, 05.05.2004, Nr. 19]
Zitationshilfe
„Bedeutungsträger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bedeutungstr%C3%A4ger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bedeutungstheorie
Bedeutungssystem
Bedeutungsstruktur
Bedeutungsnuance
Bedeutungslosigkeit
Bedeutungsumfang
Bedeutungsunterschied
Bedeutungsvariante
Bedeutungsverbesserung
Bedeutungsverengung