Bedienbarkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bedienbarkeit · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungBe-dien-bar-keit
Wortzerlegungbedienbar-keit

Typische Verbindungen zu ›Bedienbarkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bedienbarkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bedienbarkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem haben wir in der Entwicklung Wert auf einfache Bedienbarkeit gelegt.
Die Zeit, 06.07.2012, Nr. 28
Piloten schätzen die 737 bis heute wegen ihrer leichten Bedienbarkeit.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.2003
Daher verfehlt der Monitor eine gute Bewertung in der Bedienbarkeit.
C't, 1998, Nr. 10
Das Lüften erfordert infolge der zentralen Bedienbarkeit nur einen geringen Arbeitsaufwand.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 43
Dabei sollte es allerdings um mehr gehen als »Benutzerfreundlichkeit« im Sinne einer leichten Bedienbarkeit und Verständlichkeit.
Semmer, Norbert u. Volpert, Walter: Arbeitspsychologie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 284
Zitationshilfe
„Bedienbarkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bedienbarkeit>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bedienbar
bedichten
Bedeutungszuweisung
Bedeutungszuwachs
Bedeutungszuschreibung
Bedienelement
bedienen
Bediener
bedienerfreundlich
Bedienerin