Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bedienelement, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bedienelement(e)s · Nominativ Plural: Bedienelemente
Aussprache [bəˈdiːnʔeleˌmɛnt]
Worttrennung Be-dien-ele-ment
Wortzerlegung bedienen Element
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
in der Analogtechnik   Vorrichtung, mit deren Hilfe man ein technisches Gerät oder eine Maschine bedient
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Bedienelement am Lenkrad, für eine Heizung, Lüftung
mit Adjektivattribut: (übersichtlich, zentral, mittig) angeordnete Bedienelemente
in Koordination: Anzeigen, Instrumente und Bedienlelemente
Beispiele:
Die Bedienung eines Hub‑ bzw. Hebelifts erfolgt mittels einer Innensteuerung und zusätzlicher Bedienelemente an Innen‑ und Außenwand zum Holen des Lifts und zum Starten des Transports. [Hublift: Die Hebebühne für den Rollstuhl, 27.08.2020, aufgerufen am 18.09.2020]
Die Hülle ist passgenau für dein Smartphone, sodass alle Bedienelemente frei zugänglich sind. [Handykette Raute mit Hülle für verschiedene Handy-Modelle, 04.01.2021, aufgerufen am 17.03.2021]
Zentrales Bedienelement ist ein großer Monitor, über den sich die wichtigsten Daten abrufen lassen. [Bild, 04.03.2005]
Am Fahrerplatz sind alle Bedienelemente gut erreichbar und logisch angeordnet. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.1999]
Gleichzeitig wird Raum geschaffen für notwendige Anzeigen und Bedienelemente im direkten Blickfeld des Fahrers. [Die Welt, 30.07.2001]
2.
in der Digitaltechnik   abgegrenzter Bereich der Bildschirmanzeige, den man (mit der Hand, der Maus o. Ä.) anklicken und aktivieren kann
Wichtige grafische Bedienelemente sind z. B. Buttons (1), Checkboxen, Menüs (3), Tabs¹ (2), Textfelder und Leisten zum Scrollen.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: grafische Bedienelemente
Beispiele:
Die wichtigsten Bedienelemente stehen bequem auf einer Buttonleiste zur Verfügung. [C’t, 2001, Nr. 14]
Graphical User Interface, kurz GUI, bezeichnet die Visualisierung der Benutzeroberfläche am PC. Wichtige Bestandteile sind Buttons, Slider, Scroll‑Balken oder Icons. Sie sollen den User bei der Nutzung der Software oder der Navigation im Internet unterstützen. Ob in Textverarbeitungsprogrammen, PC‑Spielen oder beim Online‑Banking: Ohne die grafischen Bedienelemente hätten sich neue Technologien wie EDV oder das Internet sicherlich weniger rasant verbreitet. [GUI, 10.07.2019, aufgerufen am 19.08.2020]
In welchen Situationen wird das neue Voice User Interface der Sprachassistenten (VUI) die traditionellen grafischen Bedienelemente (GUI) ablösen? [Expert Insight, 05.09.2018, aufgerufen am 19.08.2020]
Die bis zu drei Schaltflächen lassen sich frei platzieren, überlagern aber manchmal Bedienelemente der Anwendungen. [C’t, 2001, Nr. 12]
Die relationale Datenbank […] unterstützt grafische Bedienelemente wie Radio Buttons und Checkboxen. [C’t, 2001, Nr. 25]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Bedienelement‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bedienelement‹.

Zitationshilfe
„Bedienelement“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bedienelement>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bedienbarkeit
Bedeutungsübertragung
Bedeutungsübersicht
Bedeutungszuweisung
Bedeutungszuwachs
Bediener
Bedienerfehler
Bedienerin
Bedienfehler
Bedienfeld