Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bediente, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Bedienten · Nominativ Plural: Bediente(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Bedienten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Bediente.
Aussprache 
Worttrennung Be-dien-te
Wortbildung  mit ›Bediente‹ als Erstglied: Bedientenseele · Bedientensitz · Bedientenstube
 ·  mit ›Bediente‹ als Letztglied: Hausbediente · Hotelbediente · Livreebediente · Lohnbediente
eWDG

Bedeutung

veraltet Diener
Beispiele:
ein Bedienter in Livree
der Bediente, der auf dem Rücksitz des leichten Wagens saß [ Th. MannKönigl. Hoheit7,200]

Typische Verbindungen zu ›Bediente‹ (berechnet)

faninalschen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bediente‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bediente‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch zu den Bedienten sei der Angeklagte außerordentlich freundlich gewesen. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1904]
Am Ende wenden sich selbst die Bedienten wegen Unwohlseins ab. [Die Zeit, 13.09.2010, Nr. 37]
Einen Bedienten, der gerade eine große Torte heraufbrachte, bat ich, mich zu melden. [Die Zeit, 07.10.1983, Nr. 41]
Endlich sind alle seine Spitzbubenstreiche von seinem Bedienten aufgedeckt und er ist auf frischer Tat verhaftet worden. [Die Zeit, 11.09.1981, Nr. 38]
Links posierten zehn Bediente die Säulen des Herakles der bewohnten Welt. [Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 290]
Zitationshilfe
„Bediente“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bediente>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bedientafel
Bedienstete
Bedienpult
Bedienoberfläche
Bedienfeld
Bedientenseele
Bedientensitz
Bedientenstube
Bedienung
Bedienungsanleitung