Bedränger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBe-drän-ger
Wortzerlegungbedrängen-er

Verwendungsbeispiele für ›Bedränger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jede wirft den linken Arm in die Luft; mit der rechten Hand berühren sie den Arm, fast den Fuß der Bedränger.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.1994
Gott steht auf der Seite der Unterdrückten, gegen ihre Bedränger.
Die Zeit, 22.11.2012, Nr. 47
Erhebt euch gegen eure Bedränger, gegen die feinen Leute, die hauchdünne Oberschicht des Grossgrundbesitzes und des Grosskapitals!
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.02.1933
Doch sie antworteten mit aufreizenden Hohnworten und stürmten die große Doppeltreppe hinab in den Wald von Speeren und Sägeschwertern ihrer Bedränger hinein.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 246
Auf dem Nullpunkt angelangt, tritt er als unheimlicher Verfolger und Bedränger Leventhals wieder auf den Plan, verlangt das Eingeständnis der Schuld, des absichtsvollen Handelns.
Die Zeit, 09.01.1967, Nr. 02
Zitationshilfe
„Bedränger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bedr%C3%A4nger>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bedrängen
Bedingungszusammenhang
bedingungsweise
Bedingungssatz
bedingungslos
Bedrängnis
Bedrängte
Bedrängung
bedräuen
bedrecken