Beeindruckung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-ein-dru-ckung
Wortzerlegungbeeindrucken-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In seinen gut hundert Jahren hat es der Jazz immer auch auf Beeindruckung angelegt.
Die Zeit, 08.11.2012, Nr. 45
Der Einfluss war ziemlich minimal, aber die Beeindruckung war gewaltig.
Süddeutsche Zeitung, 29.06.2002
Sie - einschließlich der irgendwann unvermeidlichen Widersprüche im Informationsdschungel - strebt vielleicht in erster Linie die Beeindruckung und Ruhigstellung der verunsicherten Kunden an.
C't, 1999, Nr. 23
Die geplante Beeindruckung des mexikanischen Publikums mußte daher ausbleiben, und die Ausstellung wurde schließlich nur ein nationales und industrielles Armutszeugnis für die heutige Tschechoslowakei.
Die Zeit, 31.12.1953, Nr. 53
Zitationshilfe
„Beeindruckung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beeindruckung>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beeindrucken
Beeilung
beeilen
beeifern
Beeidung
beeinflußbar
Beeinflußbarkeit
beeinflussen
Beeinflussung
beeinträchtigen