Beerdigungsgesellschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBe-er-di-gungs-ge-sell-schaft
WortzerlegungBeerdigungGesellschaft
eWDG, 1967

Bedeutung

Angehörige, Bekannte, die an einer Beerdigung teilnehmen

Verwendungsbeispiele für ›Beerdigungsgesellschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Beerdigungsgesellschaft lässt sich lieber drinnen nieder, es könnte Regen geben.
Die Zeit, 08.07.2004, Nr. 29
Polizei und Beerdigungsgesellschaft gelang es bisher nicht, den Sohn von seinem Plan abzubringen.
Süddeutsche Zeitung, 12.12.1996
Ich habe mal eine Weile auf einem Friedhof gearbeitet und dort häufig Beerdigungsgesellschaften beobachtet.
Die Zeit, 08.11.1996, Nr. 46
Die Chauffeure sind es gewohnt, allwöchentlich die »Beerdigungsgesellschaft« zu dem hochgeschossigen Bau zu fahren und dicke Trinkgelder zu kassieren.
konkret, 1989
Zitationshilfe
„Beerdigungsgesellschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beerdigungsgesellschaft>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beerdigungsfeier
Beerdigung
beerdigen
beerden
beerben
Beerdigungsinstitut
Beerdigungskosten
Beerdigungstag
Beerdigungszeit
Beere