Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beerdigungstag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Be-er-di-gungs-tag
Wortzerlegung Beerdigung Tag1
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
den Beerdigungstag bekanntgeben

Verwendungsbeispiele für ›Beerdigungstag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Millionen von Beschäftigten gedachten des Toten am Beerdigungstag mit einem fünfminütigen Schweigen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]]
Und tragikomische Züge hatte auch noch der Beerdigungstag des Komödianten. [Süddeutsche Zeitung, 03.05.1996]
Hier ist bezüglich der Festsetzung des Beerdigungstages eine Bemerkung vorauszuschicken. [Mitteilungen der deutschen Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens, 1910, Nr. 2, Bd. 8]
Dort explodierte am Morgen des Beerdigungstages eine Autobombe auf dem Parkplatz der Polizeiakademie. [Der Tagesspiegel, 03.09.2003]
Zunächst aber beginnt, noch vor dem Beerdigungstag, die vom Arzt des Vertrauens, meist dem Hausarzt, empfohlene und sofort eingeleitete Trauerüberwinaung mit der Verabreichung von Psychopharmaka. [Die Zeit, 13.06.1986, Nr. 25]
Zitationshilfe
„Beerdigungstag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beerdigungstag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beerdigungskosten
Beerdigungsinstitut
Beerdigungsgesellschaft
Beerdigungsfeier
Beerdigung
Beerdigungsunternehmen
Beerdigungszeit
Beere
Beerenauslese
Beerenbüschel