Beerdigungstag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBe-er-di-gungs-tag
WortzerlegungBeerdigungTag1
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
den Beerdigungstag bekanntgeben

Verwendungsbeispiele für ›Beerdigungstag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und tragikomische Züge hatte auch noch der Beerdigungstag des Komödianten.
Süddeutsche Zeitung, 03.05.1996
Millionen von Beschäftigten gedachten des Toten am Beerdigungstag mit einem fünfminütigen Schweigen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]
Hier ist bezüglich der Festsetzung des Beerdigungstages eine Bemerkung vorauszuschicken.
Mitteilungen der deutschen Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens, 1910, Nr. 2, Bd. 8
Dort explodierte am Morgen des Beerdigungstages eine Autobombe auf dem Parkplatz der Polizeiakademie.
Der Tagesspiegel, 03.09.2003
Zunächst aber beginnt, noch vor dem Beerdigungstag, die vom Arzt des Vertrauens, meist dem Hausarzt, empfohlene und sofort eingeleitete Trauerüberwinaung mit der Verabreichung von Psychopharmaka.
Die Zeit, 13.06.1986, Nr. 25
Zitationshilfe
„Beerdigungstag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beerdigungstag>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beerdigungskosten
Beerdigungsinstitut
Beerdigungsgesellschaft
Beerdigungsfeier
Beerdigung
Beerdigungszeit
Beere
beerenartig
Beerenauslese
Beerenbüschel