Beförderungspflicht

WorttrennungBe-för-de-rungs-pflicht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Pflicht öffentlicher Verkehrsbetriebe zur Beförderung von Personen u. Gütern, wenn die dazu notwendigen Bedingungen erfüllt werden

Typische Verbindungen zu ›Beförderungspflicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beförderungspflicht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beförderungspflicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eines der konkurrierenden Unternehmen hat bereits erklärt, es werde sich notfalls einer allgemeinen Beförderungspflicht unterwerfen und müsse dann lediglich seine Preise neu kalkulieren.
Die Zeit, 10.09.1976, Nr. 38
Auch die konkurrierende Taxi-Innung wies gestern auf die bestehende Beförderungspflicht hin.
Die Welt, 05.08.2003
Paragraph 22 des Personenbeförderungsgesetzes erlege den Taxiunternehmen eine "grundsätzliche Beförderungspflicht" auf.
Die Welt, 04.06.1999
Die Beförderungspflicht gilt bei fast allen Witterungsbedingungen und unabhängig von der Wegstrecke.
Der Tagesspiegel, 08.04.2004
Hier sei nicht nur gegen den Grundsatz der Mitmenschlichkeit, sondern auch gegen die gesetzlich geregelte Beförderungspflicht verstoßen worden.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.1998
Zitationshilfe
„Beförderungspflicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bef%C3%B6rderungspflicht>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beförderungsnorm
Beförderungsmittel
Beförderungsliste
Beförderungskosten
Beförderungsgesuch
Beförderungsrecht
Beförderungssteuer
Beförderungstarif
Beförderungsteuer
Beförderungsvertrag