Befürchtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Befürchtung · Nominativ Plural: Befürchtungen
Aussprache
WorttrennungBe-fürch-tung
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von befürchten
Beispiele:
er hatte, äußerte große Befürchtungen
gehoben er hegte große Befürchtungen
schlimme, leise, leere, unbegründete Befürchtungen wecken, zerstreuen
seine Befürchtung hat sich bewahrheitet

Thesaurus

Synonymgruppe
Angst · ↗Angstgefühl · ↗Bedenken · ↗Bedrohungsgefühl · Befürchtung · ↗Beklemmung · ↗Beklommenheit · ↗Furcht · ↗Scheu · ↗Sorge  ●  ↗Bammel  ugs. · ↗Flattermann  ugs. · ↗Fracksausen  ugs. · Manschetten  ugs. · ↗Muffe  ugs. · ↗Muffensausen  ugs. · ↗Schiss  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Ahnung · Befürchtung · ↗Besorgnis · ↗Gefühl · ↗Vorahnung · ↗Vorgefühl
Assoziationen
  • Menetekel · Vorboten kommenden Unheils · ↗Warnzeichen · Zeichen an der Wand · Zeichen drohenden Unheils · böses Omen · mahnendes Zeichen  ●  ↗Memento  geh.
  • Was wird daraus? · Wohin soll das führen?  ●  Quo vadis?  lat.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlaß Trotz anfänglich ausräumen berechtigen berechtigt bestärken bestätigen bewahrheiten dämpfen entgegentreten entkräften gehegt geäußert grundlos hegen laut nähren schlimm schüren unbegründet unberechtigt wecken widerlegen widersprechen zerstreuen zurückweisen äußern übertreffen übertreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Befürchtung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Gutachten des Verlags gibt den Befürchtungen der Jahrs Recht.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.2003
Was danach auf ihn einstürzt, übertraf selbst seine schlimmsten Befürchtungen.
Der Tagesspiegel, 24.05.2003
Halten Sie denn die Befürchtungen, die in der Öffentlichkeit geäußert wurden, für überzogen?
Der Spiegel, 01.11.1993
Er sei bestürzt über die Befürchtungen, Zhao könne der Prozeß gemacht werden.
Nr. 6: Telefongespräch Kohl mit Thatcher vom 15. Juni 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 765
Auf die Befürchtungen, die Sie betreffs der Haltung des neuen Organs aussprechen, will ich nicht weiter eingehen.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 7858
Zitationshilfe
„Befürchtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befürchtung>, abgerufen am 20.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
befürchten
befunken
Befunderhebung
Befundbericht
Befund
befürsorgen
Befürsorgung
befürworten
Befürworter
Befürwortung