Befehlsbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBe-fehls-be-reich
WortzerlegungBefehlBereich

Typische Verbindungen zu ›Befehlsbereich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Befehlsbereich‹.

Verwendungsbeispiele für ›Befehlsbereich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Soweit ich unterrichtet bin, hat das Schreiben auch sonst niemand in meinem Befehlsbereich erhalten.
o. A.: Einhundertsechsunddreißigster Tag. Mittwoch, 22. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 15135
Zweitens sei daran die außerordentlich hohe Zahl der Erkrankungen in seinem Befehlsbereich schuld.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]
Doch sind solche Gewalttaten auch außerhalb seines Befehlsbereichs verübt worden.
Die Zeit, 07.02.1955, Nr. 06
Fiel das Konzentrationslager Dachau in diesen eben von Ihnen genannten Vollmachtsbereich Bergers oder fiel diese Stadt in Ihren Befehlsbereich?
o. A.: Einhundertsechster Tag. Freitag, 12. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4567
Donald Rumsfeld jedoch kann man - auch angesichts zunehmender Fälle des Verdachts auf Mord in seinem Befehlsbereich - solche Vorwürfe nicht machen, nicht von leichter Hand.
Die Welt, 17.03.2005
Zitationshilfe
„Befehlsbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befehlsbereich>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Befehlsausgabe
befehligen
befehlerisch
befehlen
Befehl
Befehlsdurchführung
Befehlsempfang
Befehlsempfänger
Befehlserteilung
Befehlsform