Befehlsstand

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBe-fehls-stand

Typische Verbindungen zu ›Befehlsstand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Reichskanzlei vorgeschoben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Befehlsstand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Befehlsstand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sobald sie die Stellungen um das Lager hinter sich gelassen hatten, waren ihre Bewegungen vom Dach des Befehlsstandes nicht mehr zu verfolgen.
Die Zeit, 21.02.1983, Nr. 08
Eine "Transport-Pilotin" ist doch fast schon so waffenlos wie ein General im Befehlsstand.
o. A.: DER GANZ NORMALE WAHNSINN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1986]
Ein klassisches Beispiel sind die AWACS, die fliegenden Befehlsstände mit der rotierenden Antenne auf dem Rücken.
Süddeutsche Zeitung, 25.03.1999
Ich bin bereit, das Porträt Stalins in meinem Befehlsstand aufzuhängen.
Enzensberger, Hans Magnus: Der kurze Sommer der Anarchie, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972, S. 240
In beiden Stadtvierteln seien Befehlsstände in einigen Hochhäusern erobert worden, die zuvor Stützpunkte von Heckenschützen gewesen sein sollen.
Die Welt, 31.01.2000
Zitationshilfe
„Befehlsstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befehlsstand>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Befehlsstab
Befehlssatz
Befehlsnotstand
Befehlskette
Befehlshaber
Befehlsstelle
Befehlston
Befehlsüberbringer
Befehlsübermittlung
Befehlsverweigerer