Befehlsverweigerer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBe-fehls-ver-wei-ge-rer
WortzerlegungBefehlVerweigerer

Typische Verbindungen zu ›Befehlsverweigerer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Befehlsverweigerer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Befehlsverweigerer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da ging der kleine temperamentvolle Mann auf mich zu wie auf einen Befehlsverweigerer.
Die Zeit, 12.12.1957, Nr. 50
Die neue Welle der Befehlsverweigerer und unser Appell sind bei diesen Überlegungen sicher hilfreich.
Der Tagesspiegel, 11.12.2003
Es sei durchaus glaubhaft gewesen, daß die Nazis auf Befehlsverweigerer keine Rücksicht genommen hätten.
Die Zeit, 01.05.1964, Nr. 18
Befehlsverweigerer in der israelischen Armee bekommen ein rechtsstaatliches Verfahren, während Kollaborateure in den Palästinensergebieten von Palästinensern umgebracht werden.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.2004
Der Bayer in New York wird genau so wenig Wirklichkeit wie der Befehlsverweigerer, Zensor, Revolutionär und Sozialschriftsteller mit ausgeprägter Sehnsucht nach dem geliebt-verhassten Heimatdorf.
Süddeutsche Zeitung, 02.08.2003
Zitationshilfe
„Befehlsverweigerer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befehlsverweigerer>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Befehlsübermittlung
Befehlsüberbringer
Befehlston
Befehlsstelle
Befehlsstand
Befehlsverweigerung
befehlswidrig
Befehlszeile
befeinden
Befeindung