Befestigung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Befestigung · Nominativ Plural: Befestigungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungBe-fes-ti-gung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Befestigung‹ als Erstglied: ↗Befestigungsanlage · ↗Befestigungsarbeit · ↗Befestigungsbau · ↗Befestigungsgurt · ↗Befestigungsgürtel · ↗Befestigungslinie · ↗Befestigungsschanze
 ·  mit ›Befestigung‹ als Letztglied: ↗Grenzbefestigung · ↗Hafenbefestigung · ↗Küstenbefestigung · ↗Stadtbefestigung · ↗Uferbefestigung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
das Befestigen
entsprechend der Bedeutung von befestigen (1–3)
entsprechend der Bedeutung von befestigen (1)
Beispiel:
die Befestigung des Gepäcks, Schildes, Fadens
entsprechend der Bedeutung von befestigen (2)
Beispiel:
die Befestigung des Fahrwegs, Ufers
übertragen Stärkung
Beispiel:
eine innere, starke Befestigung in seinen Ansichten erfahren
2.
Anlage zur Verteidigung
Beispiele:
die mittelalterliche Befestigung der Stadt
die Befestigung der Küste, Grenzen besichtigen

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Bastion · Befestigung · ↗Bollwerk · ↗Festung · ↗Fort · ↗Fortifikation · ↗Wehranlage  ●  ↗Feste  veraltet · ↗Wehr  geh., veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Festung im Oder-Warthe-Bogen · Festungsfront Oder-Warthe-Bogen  ●  Ostwall  ugs.
  • Pommern-Stellung · Pommernlinie · Pommernwall
  • Schanze · Spitzwall · Wallburg
  • Reichsschutzstellung · Südostwall
  • Große Abchasische Mauer · Kelassurier Mauer
  • Grenzbefestigung · ↗Kordon
  • Akropolis  griechisch · ↗Reduit  franz. · ↗Zitadelle  ital.
  • Verhau  ●  Verhack  veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
Befestigung · ↗Bindung · ↗Festigung
Synonymgruppe
Befestigung · ↗Bindung · ↗Fixierung · ↗Verankerung
Synonymgruppe
Befestigung · ↗Einbau · ↗Installation · ↗Montage · ↗Zusammenbau · Zusammensetzen
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alandsinsel Altstadt Beton Burg Damm Deich Erdwall Flußbett Flußsohle Fort Kindersitz Lösen Machtergreifung Nagel Ostgrenze Schraube Seil Vertiefung Vorrichtung Westwall erhalten errichtet hinter mechanisch mittelalterlich provisorisch schleifen steinern vorgeschichtlich Öse

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Befestigung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und um dieses Zeichen an der Front des Autos zu fixieren, brauchte man eine Befestigung.
Der Tagesspiegel, 25.01.2002
Bautechnisch unterscheiden sie sich nach ihrer Anordnung im System der Befestigungen.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 10015
Vorher hat sich an derselben Stelle schon eine sächsische Befestigung befunden.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1937, S. 199
Es ist völlig ausgeschlossen, hier an eine Befestigung zu denken.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1921], S. 28533
Chinesen, die anfangs ebenfalls schwach gewesen waren, erfuhren späterhin eine Befestigung.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 14.02.1902
Zitationshilfe
„Befestigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befestigung>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
befestigen
Befeindung
befeinden
Befehlszeile
befehlswidrig
Befestigungsanlage
Befestigungsarbeit
Befestigungsbau
Befestigungsgurt
Befestigungsgürtel