Befrager, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Befragers · Nominativ Plural: Befrager
WorttrennungBe-fra-ger

Typische Verbindungen zu ›Befrager‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Befrager‹.

Verwendungsbeispiele für ›Befrager‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Befragern war es untersagt, neben den Fragen noch weitere Erklärungen abzugeben; es war Ihnen jedoch gestattet, die Fragen auch in einem Dialekt zu stellen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]
Klemke ist ein akribischer Befrager, der die Akten genau studiert hat.
Die Zeit, 14.10.2013, Nr. 42
Seine Befrager, die ihn täglich in die Mangel nahmen, waren auch Mazedonier.
Die Welt, 10.12.2005
Sobald ein neuer Kandidat aus dem Haus trat, wiederholte der Befrager laut und übermäßig akzentuiert seine Frage.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2004
Ende April ziehen 600.000 Befrager durch das Land und verhören das Volk.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Befrager“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befrager>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
befragen
befrackt
Befrachtung
Befrachter
befrachten
Befragte
Befragung
Befragungsergebnis
Befragungsteilnehmer
Befragungszeitpunkt