Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Befragungsergebnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Befragungsergebnisses · Nominativ Plural: Befragungsergebnisse
Worttrennung Be-fra-gungs-er-geb-nis
Wortzerlegung Befragung Ergebnis

Verwendungsbeispiele für ›Befragungsergebnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielmehr läßt der Nutzer die für ihn ungünstigen Befragungsergebnisse unter den Tisch fallen. [Die Zeit, 27.01.1986, Nr. 04]
Über die Lieblingsländer der Deutschen liegen erst von 1970 an Befragungsergebnisse vor. [Die Zeit, 09.08.1985, Nr. 33]
Die Politiker hantieren doch sowieso pausenlos mit dem demoskopischen Hörrohr, ständig versuchen sie, auf die neuesten Befragungsergebnisse zu reagieren. [Süddeutsche Zeitung, 03.05.1997]
Da Arbeitszufriedenheit immer ein relativer Wert ist, muß die Interpretation der Befragungsergebnisse im Bezugsrahmen von entsprechenden Vergleichswerten erfolgen. [Süddeutsche Zeitung, 28.06.1997]
Jetzt stehen die Befragungsergebnisse unter www.bat.de kostenlos zum Download bereit. [Der Tagesspiegel, 06.04.2003]
Zitationshilfe
„Befragungsergebnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befragungsergebnis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Befragung
Befragte
Befragerin
Befrager
Befrachtung
Befragungsteilnehmer
Befragungszeitpunkt
Befraß
Befreier
Befreiung