Befreiungsaktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Befreiungsaktion · Nominativ Plural: Befreiungsaktionen
WorttrennungBe-frei-ungs-ak-ti-on

Typische Verbindungen zu ›Befreiungsaktion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Befreiungsaktion‹.

Verwendungsbeispiele für ›Befreiungsaktion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer wieder war die Rede von einer möglichen militärischen Befreiungsaktion.
Der Tagesspiegel, 30.07.2003
Dort könnte gegenwärtig alles und nichts „Ziel“ einer ohnedies stets zweifelhaften gewalttätigen Befreiungsaktionen sein.
Die Zeit, 16.02.1987, Nr. 07
Die tapfere Frau, die bei der Befreiungsaktion ihren Mann verlor, sitzt im Rollstuhl.
Bild, 11.06.2002
Polens Befreiung kommt von selbst als Frucht moralischer Wiedergeburt, während Mickiewicz und andere für eine Befreiungsaktion eintraten und sich von T. trennten.
Niemczyk, W.: Towianski. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 44408
Wir sind geschlechtslose, gehetzte Wesen, immer kurz vor der Falle oder schon in der Falle, im Kopf nur noch Fluchtpläne und Befreiungsaktionen.
Brückner, Christine: Wenn du geredet hättest, Desdemona, Frankfurt a. M.: Ullstein 1986 [1983], S. 109
Zitationshilfe
„Befreiungsaktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befreiungsaktion>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Befreiung
befreit
Befreier
befreien
Befraß
Befreiungsarmee
Befreiungsbemühung
Befreiungsbewegung
Befreiungsfront
Befreiungsgriff