Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Befreiungsaktion, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Befreiungsaktion · Nominativ Plural: Befreiungsaktionen
Worttrennung Be-frei-ungs-ak-ti-on

Typische Verbindungen zu ›Befreiungsaktion‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Befreiungsaktion‹.

Verwendungsbeispiele für ›Befreiungsaktion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort könnte gegenwärtig alles und nichts „Ziel“ einer ohnedies stets zweifelhaften gewalttätigen Befreiungsaktionen sein. [Die Zeit, 16.02.1987, Nr. 07]
Noch eine militärische Befreiungsaktion wäre damit so gut wie ausgeschlossen. [Die Zeit, 02.05.1980, Nr. 19]
Aber was bringt diese schottische Befreiungsaktion des Jahres 1984 dem gemeinen deutschen Leser im dritten Jahrtausend? [Süddeutsche Zeitung, 24.06.2003]
Durch den Stab soll das Landen eine Befreiungsaktion von außen mit Hilfe eines Hubschraubers verhindert werden. [Süddeutsche Zeitung, 15.03.2003]
Im Auswärtigen Amt war man zwar froh über das Ergebnis der algerischen Befreiungsaktion, nicht aber über die eingesetzten Mittel. [Die Welt, 19.08.2003]
Zitationshilfe
„Befreiungsaktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befreiungsaktion>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Befreiung
Befreier
Befraß
Befragungszeitpunkt
Befragungsteilnehmer
Befreiungsarmee
Befreiungsbemühung
Befreiungsbewegung
Befreiungsfront
Befreiungsgriff