Befreiungsstunde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Befreiungsstunde · Nominativ Plural: Befreiungsstunden · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache [bəˈfʀaɪ̯ʊŋsˌʃtʊndə]
Worttrennung Be-frei-ungs-stun-de
Wortzerlegung  Befreiung Stunde
eWDG und ZDL

Bedeutung

gehoben Tag, Zeitpunkt, an dem jmd. oder etw. befreit wird
Beispiele:
Soll der Sinn der Befreiungsstunde vom 27. April 1945 nicht verloren gehen, sondern aus der Ära der Sühne und Wiedergutmachung die menschliche und politische Neugeburt des deutschen Volkes erstehen, so wird es höchste Zeit, daß wir innerliche Prüfung und Einkehr halten, damit uns die wirkliche Stunde der Befreiung schlagen kann. [Mittelbayerische, 18.04.2020]
Schwach, doch ergriffen, mußte der junge Priester sogleich zurückgetragen und dem betreuenden Häftlingsarzt übergeben werden. Karl Leisner erlebte noch die Befreiungsstunde. Doch da kam schon jede Hilfe zu spät für ihn. [Berliner Zeitung, 22.06.1996]
In seinen Worten werden Erinnerungen gegenwärtig, wenn er davon spricht, wie er 1975 als Spezialist beim Aufbau von Werkstätten des Handwerks gemeinsam mit vietnamesischen Kollegen am 17. Breitengrad die Befreiungsstunde dieses leidgeprüften Landes erlebte. [Neue Zeit, 07.03.1979]
Der Staatssekretär für Hochschulwesen Dr. Girnus bezeichnete den 7. November 1917 als die Befreiungsstunde des prometheischen Geistes der Menschheit, die Stunde der wahren Freiheit der Wissenschaft. [Neue Zeit, 29.10.1957]
Phrasem:
die Befreiungsstunde schlägt für jmdn., etw. (= jmd., etw. wird befreit)
Beispiele:
die Befreiungsstunde hatte geschlagenWDG
»Endlich hat die Befreiungsstunde geschlagen«, begann Bürgermeister Lerner seine Rede. Elf lange Jahre habe man »die Knechtschaft getragen, die Faust des Siegers gespürt«. [Rhein-Zeitung, 30.11.2019]
O, auch mein Haus soll von Siegesgesang erschallen und von Dank für deine wunderbare Hilfe, da Israel so kurz nach der Befreiungsstunde, am Rande des Verderbens stehend, nur im Aufblick zu dir, im Gebete, Mut und Rettung fand. [Gebete für die drei Wallfahrtsfeste, 08.04.2015, aufgerufen am 16.09.2018]
Als für Phnom Penh die Befreiungsstunde schlug [Überschrift] […] Am 7. Januar 1979 um 12.30 Uhr wurde die Stadt völlig befreit. [Neues Deutschland, 13.01.1979]
Bisher zum Schmachten in Kerkerhaft verurteilt, schlug unerwartet ihre Befreiungsstunde. [Reimann, Hans: Vergnügliches Handbuch der Deutschen Sprache. Düsseldorf: Econ-Verl. 1964 [1931], S. 344]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Zitationshilfe
„Befreiungsstunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befreiungsstunde>, abgerufen am 15.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Befreiungsschlag
Befreiungsorganisation
Befreiungskrieg
Befreiungskämpfer
Befreiungskampf
Befreiungstat
Befreiungstheologie
Befreiungsversuch
befremden
befremdlich