Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Befreiungstheologie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Befreiungstheologie · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Be-frei-ungs-theo-lo-gie
Wortzerlegung Befreiung Theologie
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(besonders in Lateinamerika wirksame) Theologie, die die spezifische Situation der Dritten Welt mit Armut, Hunger, Überbevölkerung, Ausbeutung usw. berücksichtigt und das verkündete Heil nicht als rein jenseitige Erlösung und Befreiung versteht

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Befreiungstheologie · Theologie der Befreiung
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Befreiungstheologie‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Befreiungstheologie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Befreiungstheologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Theologie ist entweder überall und immer Befreiungstheologie, oder sie ist überhaupt keine Theologie. [Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 35]
Das ist trotz der Defizite der Befreiungstheologie zu würdigen und zu begrüßen. [Die Zeit, 21.05.2007, Nr. 22]
Der leidvolle Streit um die Befreiungstheologie mündete in der christlich fundierten »Option für die Armen«. [Die Zeit, 14.04.2005, Nr. 16]
Was folgt, ist praktizierte Befreiungstheologie, weit entfernt von den Zentren der Macht. [Die Zeit, 10.06.1994, Nr. 24]
Er war ein Anhänger der Befreiungstheologie, ein Freund auch von Hans Küng. [Die Zeit, 09.09.1988, Nr. 37]
Zitationshilfe
„Befreiungstheologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befreiungstheologie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Befreiungstat
Befreiungsstunde
Befreiungsschlag
Befreiungsorganisation
Befreiungskämpfer
Befreiungsversuch
Befremden
Befremdung
Befreundete
Befreundung