Befreiungsversuch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBe-frei-ungs-ver-such
eWDG, 1967

Bedeutung

Versuch, sich zu befreien

Typische Verbindungen zu ›Befreiungsversuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Befreiungsversuch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Befreiungsversuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei diesem Befreiungsversuch kam sie dann buchstäblich unter die Räder.
Die Zeit, 27.02.2006, Nr. 09
Ziel der Aufteilung sei es offenbar, künftige Befreiungsversuche zu erschweren.
Süddeutsche Zeitung, 04.06.2003
Nach kurzem Verschnaufen begann es immer wieder mit seinen ohnmächtigen Befreiungsversuchen.
Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16
Es handelt sich um Reflexionen von Männern über ihre Erfahrungen bei ihren Befreiungsversuchen.
Pilgrim, Volker Elis: Manifest für den freien Mann - Teil 1, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1983 [1977], S. 140
Polen und Böhmen, das der Kaiser 1158 zum Königreich erhoben hatte, blieben ebenso kaiserliche Lehen wie das Königreich Dänemark, dessen Befreiungsversuche allesamt gescheitert waren.
Ganshof, François Louis: Das Hochmittelalter. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7459
Zitationshilfe
„Befreiungsversuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befreiungsversuch>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Befreiungstheologie
Befreiungstat
Befreiungsstunde
Befreiungsschlag
Befreiungsorganisation
befremden
befremdlich
Befremdung
befressen
befreunden