Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Befreiungsversuch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Befreiungsversuch(e)s · Nominativ Plural: Befreiungsversuche
Aussprache 
Worttrennung Be-frei-ungs-ver-such
Wortzerlegung Befreiung Versuch
eWDG

Bedeutung

Versuch, sich zu befreien

Typische Verbindungen zu ›Befreiungsversuch‹ (berechnet)

Geisel Us-armee gescheitert gewaltsam militärisch mißglückt mißlungen scheitern unternehmen verzweifelt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Befreiungsversuch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Befreiungsversuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach kurzem Verschnaufen begann es immer wieder mit seinen ohnmächtigen Befreiungsversuchen. [Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16]
Bei diesem Befreiungsversuch kam sie dann buchstäblich unter die Räder. [Die Zeit, 27.02.2006, Nr. 09]
Ziel der Aufteilung sei es offenbar, künftige Befreiungsversuche zu erschweren. [Süddeutsche Zeitung, 04.06.2003]
Das war ein literarisch gelungener, doch im Leben damals noch fehlgeschlagener Befreiungsversuch der Tochter. [Der Tagesspiegel, 09.12.2004]
So werden Befreiungsversuche in ein manchmal selbstverliebtes, turbulentes Theater verpackt. [Die Zeit, 30.11.1973, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Befreiungsversuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befreiungsversuch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Befreiungstheologie
Befreiungstat
Befreiungsstunde
Befreiungsschlag
Befreiungsorganisation
Befremden
Befremdung
Befreundete
Befreundung
Befriedigung