Befruchtungsvorgang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Be-fruch-tungs-vor-gang

Verwendungsbeispiele für ›Befruchtungsvorgang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Befruchtungsvorgang bei Pflanzen ist trotz seiner grundlegenden Bedeutung ein noch immer nicht vollständig aufgeklärter Prozess.
Die Welt, 18.08.2003
Unabhängig vom Geschlecht können - wie schon gesagt - auch physiologische Sperren anderer Art beim Befruchtungsvorgang auftreten.
Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 81
Doch als, Jahrzehnte später, Forscher versuchten, den Befruchtungsvorgang auch an Säugetieren zu studieren, sahen sie sich vor unerwarteten Schwierigkeiten.
Die Zeit, 28.03.1969, Nr. 13
Die Redaktion des ZDF hatte aus Amerika viele aufregende Bilder vom Befruchtungsvorgang und von Embryos bekommen.
Die Zeit, 29.11.1968, Nr. 48
Daher muß bei allen Organismen, welche einen derartigen Befruchtungsvorgang zeigen, eine Reduktion der Chromosomenzahl erfolgen.
Grell, Karl G.: Protozoologie, Berlin u. a.: Springer 1956, S. 85
Zitationshilfe
„Befruchtungsvorgang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Befruchtungsvorgang>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Befruchtungsprozess
Befruchtung
befruchten
Befristung
befristen
befugen
Befugnis
befugt
befühlen
befüllen