Begabtenklasse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Begabtenklasse · Nominativ Plural: Begabtenklassen
Aussprache[bəˈgaːptənˌklasə]
WorttrennungBe-gab-ten-klas-se
WortzerlegungBegabteKlasse
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Schulklasse, in der (in speziellen Fächern) besonders begabte Kinder und Jugendliche zusätzlich gefördert werden
Beispiele:
Die besonders intelligenten Schüler in den Begabtenklassen zeigten zum Beispiel in Englisch und Mathe deutlich bessere Leistungen als ähnlich intelligente Schüler in den Regelkassen. [Spiegel, 31.08.2016 (online)]
Mit vierzehn Jahren war ich noch ein Kind, das am liebsten in den Bibliotheken rumhing, auf Feiern Cola trank und gute Noten in einer Begabtenklasse schrieb. [liloyouneverknow, 20.01.2013, aufgerufen am 29.04.2016]
Für die einen hat die Schule Lernwächter und Hausaufgabenhelfer, internetbasierte Übungslektionen und Stützkurse in den Sommerferien organisiert. Die anderen erhalten zusätzlichen Stoff in Wochenendakademien, in Begabtenklassen oder in einem Unterricht durchgehend auf Englisch. [Die Zeit, 09.05.2008]
Diese Trennung von »normalen« und hochbegabten Kindern und Jugendlichen ist durchaus zwiespältig[…]. Vorteil der Begabtenklassen: »Ein schräger Vogel trifft einen anderen schrägen Vogel, dann fällt er nicht so auf und kann gut arbeiten.« [Die Welt, 22.11.2003]
Für Hochbegabte, die wie im Sport ohne Rücksicht auf ihre soziale Herkunft von Talent-Scouts ausgesucht werden sollten, brauchen wir verstärkt »Begabtenklassen« und andere intelligente Formen der Sonderförderung. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.10.2003]
Zitationshilfe
„Begabtenklasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begabtenklasse>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begabtenförderung
Begabtenauslese
Begabte
begabt
begaben
Begabung
Begabungsforschung
Begabungsreserve
Begabungsschwund
Begabungstest