Begegnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Begegnung · Nominativ Plural: Begegnungen
Aussprache
WorttrennungBe-geg-nung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Begegnung‹ als Erstglied: ↗Begegnungsstätte · ↗Begegnungszentrum · ↗Begegnungszone
 ·  mit ›Begegnung‹ als Letztglied: ↗Wiederbegegnung · ↗Zufallsbegegnung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
das Zusammentreffen
Beispiele:
eine flüchtige, zufällige Begegnung
er erinnert sich ihrer ersten Begegnung
die Begegnung war ihr sehr unangenehm
die persönliche Begegnung mit einem so über die Maßen reichen Mann [MusilMann99]
bildlich
Beispiel:
die Begegnung mit einem Gedicht
2.
Sport Wettkampf
3.
veraltet Behandlung
Beispiel:
[daß der Künstler] die Begegnung eines Sklaven erfahren muß [TieckSternbald16,168]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

begegnen · Begegnung
begegnen Vb. ‘entgegenkommen, widerfahren, entgegentreten’. Zu ahd. gaganen, geginen ‘entgegengehen, -treten, begegnen’ (9. Jh.), abgeleitet von dem unter ↗gegen (s. d.) behandelten Wort, tritt das gleichbed. Präfixverb ahd. bigaganen ‘begegnen, entgegenkommen’ (um 1000), mhd. begegenen ‘entgegenkommen, begegnen, Widerstand leisten’. Begegnung f. ‘Treffen, Zusammenkunft’ (15. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Begegnung · ↗Beisammensein · ↗Miteinander · ↗Treff · ↗Treffen · ↗Versammlung · Wiedersehen · ↗Zusammenkunft · ↗Zusammensein · ↗Zusammentreffen · geselliges Zusammenkommen  ●  Hoggedse  ugs., variabel, schwäbisch
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Begegnung · ↗Kampf · ↗Match · ↗Partie · ↗Runde · ↗Treffen  ●  ↗Fight  engl. · ↗Spiel  Hauptform
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Art Fest Kultur Ort Papst Sieger Spieltag Stätte absagen anpfeifen austragen denkwürdig direkt entscheidend erinnern erst erzählen flüchtig interkulturell letzt menschlich persönlich schicksalhaft schildern sexuell spannend stattfinden unheimlich verlaufen zufällig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Begegnung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fortan kontrollierten die Hanseaten die Begegnung auch ohne zu glänzen.
Die Zeit, 06.10.2013 (online)
Bei den letzten Begegnungen hatte ich ihr das Wort abgeschnitten.
Franck, Julia: Lagerfeuer, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2003, S. 151
Ich danke Ihnen schließlich für die Bestätigung unserer Begegnung im nächsten Monat.
Nr. 309: Schreiben Kohl an Gorbatschow vom 12. Juni 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 3501
Unsere Begegnung hat dazu gedient, die Stärke unserer gemeinsamen Bindungen zu festigen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1981]
Dort tauschte man auch ohne persönliche Begegnung an einem neutralen Ort hinterlegte Waren.
Fleck, W.: Handel. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 17164
Zitationshilfe
„Begegnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begegnung>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begegnis
begegnen
Begebung
Begebnis
Begeber
Begegnungsstätte
Begegnungszentrum
Begegnungszone
begehbar
begehen