Begehr, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Begehrs · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungBe-gehr
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben Wunsch, Verlangen
Beispiele:
sein Begehr vortragen
nach jmds. Begehr fragen
was ist dein Begehr?
jmds. Begehr abschlagen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

begehren · Begehr · begehrlich · begehrenswert · aufbegehren
begehren Vb. ‘wünschen, verlangen’. Ahd. gerōn (8. Jh.), mhd. gern sind wie die dazugehörige Präfixbildung mhd. begern, begirn Ableitungen von einem Adjektiv, das in ahd. (8. Jh.), mhd. ger ‘begierig, verlangend’ bewahrt ist. Zu dessen Etymologie und Verwandtschaft s. ↗Gier und ↗gern. Dazu begehrt Part. Prät. ‘erwünscht, erstrebt, gefragt’. An das Verb schließt sich an (heute unübliches) Begehr m. n. mhd. beger ‘Wunsch, Verlangen’ (heute Begehren n., mhd. begern), wozu begehrlich Adj. mhd. begerlich, und begehrenswert Adj. ‘erstrebenswert, verlangend’ (18. Jh.), sowie Begierde, Begier (s. ↗Gier). Verstärkend aufbegehren Vb. ‘sich auflehnen, empören; aufbrausen’ (Ende 18. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

abweisen fragen vortragen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Begehr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Demütig trägt er sein Begehr vor, aber so einfach geht das nicht.
Süddeutsche Zeitung, 25.04.1998
Damals, in jenen fernen Bonner Zeiten, blieb ihr Begehr stets unerhört.
Der Tagesspiegel, 12.04.2000
Die junge Dame war an die Fürstin herangetreten und fragte sogleich in russischer Sprache nach ihrem Begehr.
Courths-Mahler, Hedwig: Ich lasse dich nicht, Augsburg: Weltbild Verl. 1992 [1912], S. 222
So fragte er den Bauern hastig nach Begehr und Wehtag.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das dritte Reich des Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1925], S. 707
Ich öffnete und fragte den Referendar Wolff nach seinem Begehr.
Friedländer, Hugo: Eine Rittergutsbesitzerin vor den Geschworenen. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 3601
Zitationshilfe
„Begehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begehr>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
begehen
begehbar
Begegnungszone
Begegnungszentrum
Begegnungstag
begehren
begehrenswert
begehrlich
Begehrlichkeit
Begehrnis