Beglaubigungsschreiben, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Beglaubigungsschreibens · Nominativ Plural: Beglaubigungsschreiben
Aussprache 
Worttrennung Be-glau-bi-gungs-schrei-ben
Wortzerlegung Beglaubigung Schreiben
eWDG

Bedeutung

Diplomatie schriftliche Vollmacht für einen Diplomaten
Beispiel:
der Botschafter überreichte dem Präsidenten sein Beglaubigungsschreiben

Thesaurus

Synonymgruppe
Akkreditiv · Beglaubigungsschreiben · Kreditbrief

Typische Verbindungen zu ›Beglaubigungsschreiben‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beglaubigungsschreiben‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beglaubigungsschreiben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für mich als Diplomaten gehört dieser Auftrag zu unserem Beglaubigungsschreiben. [Die Welt, 20.03.2000]
Die diplomatische Mission beginnt mit der Übergabe und Übernahme des Beglaubigungsschreibens. [Verdroß, Alfred: Die Entwicklung des Völkerrechts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17576]
Ich zitiere das Beglaubigungsschreiben der Polnischen Delegation zu diesem Dokument. [o. A.: Einhundertdreiundneunzigster Tag. Freitag, 2. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26748]
Die Tätigkeit eines Botschafters beginnt mit der Überreichung seines Beglaubigungsschreibens. [o. A. [ub.]: Agrément. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]]
Der Diplomat tritt seine delikate Mission an, ohne in der Lage zu sein, dem chinesischen Staatsoberhaupt ein Beglaubigungsschreiben zu überreichen. [Die Zeit, 30.03.1973, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Beglaubigungsschreiben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beglaubigungsschreiben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beglaubigung
Beginnen
Beginn
Begine
Begießung
Begleichung
Begleit
Begleitadresse
Begleitband
Begleitbrief