Begleiterin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Begleiterin · Nominativ Plural: Begleiterinnen
Aussprache 
Worttrennung Be-glei-te-rin
Wortzerlegung Begleiter-in1
Wortbildung  mit ›Begleiterin‹ als Letztglied: ↗Wegbegleiterin · ↗Zugbegleiterin

Thesaurus

Synonymgruppe
Begleiterin · ↗Gefährtin · ↗Hostess
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Anstandsdame · Aufpasserin · Begleiterin · ↗Begleitung  ●  ↗Anstandswauwau  ugs., veraltend
Assoziationen
Synonymgruppe
Begleiterin · Frau an seiner Seite · weibliche Begleitung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Begleiterin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Begleiterin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Begleiterin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Begleiterinnen in dieser Nacht sind beide 20 Jahre alt.
Die Welt, 03.09.2002
Die Kultur dagegen scheint eine passendere Begleiterin der Mode zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.1999
Denen, die aus dem Erleben jener Zeit noch übrig sind, rate ich, sich um den Namen meiner Begleiterin nicht zu bemühen.
Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 680
Sie ist krank von uns gegangen «, erwiderte meine Begleiterin ausweichend.
Müller-Jahnke, Clara: Ich bekenne. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1904], S. 9224
Kati wunderte sich, sie sagte es, um ihre Begleiterin aufzuheitern.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 1046
Zitationshilfe
„Begleiterin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begleiterin>, abgerufen am 28.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begleiter
begleiten
Begleitbuch
Begleitbrief
Begleitband
Begleiterkrankung
Begleiterscheinung
Begleitflugzeug
Begleitforschung
Begleitgefühl